Kuba führt neue Digitalwährung ein

Kuba will digitalen Bezahlmethoden in diesem Jahr mit einer neuen App-Geldbörse zum Durchbruch verhelfen (Quelle: Cadena Agramonte)

Kubas Telefondienstleister ETECSA wird eine neue Digitalwährung einführen, mit der künftig Rechnungen und kleinere Beträge bargeldlos über das Handysaldo beglichen werden können. Wie die Parteizeitung „Granma“ berichtet, hat der Anbieter dafür jüngst eine entsprechende Sonderlizenz von der Zentralbank erhalten. Kuba plant in diesem Jahr die Bezahlung mittels Smartphone-Apps und QR-Codes massiv auszubauen, wobei die neue ETECSA-Geldbörse „Monedero móvil“ eine zentrale Rolle spielen soll. Weiterlesen

Internet „En Casa“ wird billiger & besser

Der Ausbau von DSL-Anschlüssen soll auf Kuba ab 2021 beschleunigt werden (Quelle: Cubatel)

Ab dem 17. Dezember wird das Internet in den eigenen vier Wänden auf Kuba günstiger und schneller. Der staatliche Telefondienstleister ETECSA hat seine Tarife für DSL-Hausanschlüsse aktualisiert und bietet jetzt deutlich mehr Stunden für weniger Geld. Die Upload-Bandbreite wurde in allen Verträgen erhöht. Mit Hilfe von Funktechnologie soll der Breitbandausbau im kommenden Jahr zudem endlich schneller vorankommen. Weiterlesen

Ein Jahr LTE-Netz auf Kuba: Digitalisierung im Zeitraffer

Kuba hat dieses Jahr neue Rahmenbedingungen für die Entwicklung seiner IT-Branche geschaffen (Quelle: TvAvila)

Rund ein Jahr nach der Inbetriebnahme des schnellen mobilen Internets kommt die Digitalisierung auf Kuba mit großen Schritten voran. Während Havannas jüngst eröffneter Technologiepark ein Drohnenprojekt vorantreibt, kann auf der Insel inzwischen an immer mehr Orten mit dem Smartphone bezahlt werden. Wie Kommunikationsminister Jorge Luis Perdomo auf Twitter bekannt gegeben hat, wird ab diesem Monat als weiterer Anreiz die Umsatzsteuer für den Verkauf von Apps und Onlinedienstleistungen entfallen. Weiterlesen