Kuba präsentiert Jahresbericht zur US-Blockade

Kubas Außenminister Bruni Rodríguez verurteilte erneut die US-Wirtschaftsblockade, welche jedes Jahr schwere Schäden verursacht (Quelle: Prensa Latina)

Der kubanische Außenminister, Bruno Rodríguez Parrilla, hat am vergangenen Donnerstag der Öffentlichkeit den Jahresbericht über die Auswirkungen der gegen sein Land gerichteten US-Blockade vorgelegt. Darin werden die vielfältigen Sanktionen und andere damit verbundene Maßnahmen und Effekte aufgeführt, die zusätzlich von der Trump-Regierung zwischen April 2019 und März 2020 veranlasst worden sind. Weiterlesen auf: Amerika21

Nach sieben Monaten: Erste Touristenmaschine in Varadero gelandet

Am 25. Oktober kam die erste Touristengruppe in den Hotels von Varadero an (Quelle: Granma)

Mit einem Flug aus Großbritannien hat am Sonntag die Tourismus-Saison im kubanischen Badeort Varadero wieder begonnen. Wie die Nachrichtenagentur Prensa Latina berichtet, kamen die ersten Besucher seit der Grenzschließung im März per Direktflug aus Manchester am internationalen Flughafen „Juan Gualberto Gómez“ an. Von Deutschland aus werden ab dem 31. Oktober wieder Flüge in das Touristenzentrum starten. Weiterlesen

Kuba startet klinische Studie mit zweitem Impfstoffkandidaten

Kuba testet inzwischen zwei selbst entwickelte Impfstoffkandidaten gegen COVID-19 (Quelle: Cubadebate)

Wie das Finlay-Institut für Impfstoffentwicklung am vergangenen Montag bekannt gegeben hat, hat letzte Woche die klinische Erprobung des zweiten kubanischen Impfstoffkandidaten gegen Covid-19 begonnen. Erst im August hatte das sozialistische Land mit „Soberana 01“ den ersten Corona-Impfstoffkandidaten Lateinamerikas vorgestellt hat, dessen Erprobung fortgesetzt wird. Weiterlesen

„Club von Paris“ erwägt Schuldenmoratorium für Kuba

Kuba könnte dieses Jahr ein Schuldenmoratorium erhalten (Quelle: Cubastandard)

Wie die Finanznachrichtenagentur „Bloomberg“ berichtet, erwägt der sogenannte „Club von Paris“ trotz Druck aus Washington die diesjährige Rate zur der Begleichung der Schulden des sozialistischen Kubas gegenüber der Gläubigergruppe auszusetzen. Mit der Entscheidung solle dem Land geholfen werden, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu bestreiten, heißt es aus Insiderkreisen. Weiterlesen

Wolframvorkommen in Zentralkuba entdeckt

Wolfram ist ein extrem seltenes Metall und vor allem von der Elektroindustrie begehrt (Quelle: Commons)

Berichten der Nachrichtenagentur ACN zu Folge, haben kubanische Geologen neue Vorkommen des seltenen Schwermetalls Wolfram in der zentralkubanischen Provinz Villa Clara entdeckt. Der Rohstoff wird vor allem für die Elektronikindustrie sowie als Legierung von hochwertigen Metallwerkzeugen wie Bohrköpfen verwendet und erzielt auf dem Weltmarkt hohe Preise. Weiterlesen

Neue Maßnahmen zur Belebung der Staatsunternehmen

Kubas Staatsbetriebe werden künftig autonomer wirtschaften (Quelle: Granma)

Kubas Wirtschaftsministerium hat 15 neue Maßnahmen beschlossen, mit denen die staatlichen Unternehmen des Landes größere Autonomie erhalten. So dürfen Staatsbetriebe künftig selbstständiger über ihre Finanzen verfügen und unternehmerische Entscheidungen treffen. Darüber hinaus entfallen Beschränkungen bei der Zahlung von Prämien und Löhnen, womit die Staatsunternehmen gegenüber dem Privatsektor in eine bessere Ausgangslage versetzt werden sollen. Weiterlesen

Kuba wieder offen für Individualtouristen

Nach sieben Monaten fährt Kuba den Tourismus wieder hoch (Quelle: Pixabay)

Erstmals seit März empfängt Kuba wieder Individualreisende, in weiten Teilen des Landes läuft der Fremdenverkehr derzeit wieder an. Dies kündigte der Tourismusminister der sozialistischen Inselrepublik, Juan Carlos García Granda, letzte Woche im kubanischen Fernsehen an. Bereits seit vergangenem Montag haben alle Flughäfen des Landes – mit Ausnahme Havannas – wieder geöffnet. Ankommende Passagiere müssen sich einem kostenlosen Corona-Test unterziehen. Weiterlesen

Regierung stellt Masterplan für Währungsreform vor

Mit der Währungsreform sollen Löhne und Preise in ein neues Verhältnis gesetzt werden, was für ein kohärenteres Funktionieren der Wirtschaft auf Kuba unerlässlich ist (Quelle: Cubadebate)

Kuba steht vor großen Veränderungen. Mit der von Präsident Miguel Díaz-Canel am 8. Oktober angekündigten Währungsreform soll das gesamte Lohn- und Preisgefüge auf der Insel neu zusammengesetzt werden. Diese Woche schließlich erklärten der mit der Umsetzung des Projekts betraute „Chefreformer“ Marino Murillo und Wirtschaftsminister Alejandro Gil in mehreren Sondersendungen die wichtigsten Eckpunkte des Masterplans, mit dem der Neustart der Wirtschafts- und Sozialsysteme gelingen soll. Weiterlesen

Corona-Update für Kuba (11): Neue Maßnahmen seit Montag in Kraft

Rund vier Monate nach dem ersten Lockerungs-Fahrplan hat Kuba inzwischen seine Corona-Maßnahmen aktualisiert. Am Donnerstag kündigte Präsident Miguel Díaz-Canel in einer Sondersendung zusammen mit Premierminister Manuel Marrero die geänderten Pläne an. Es gehe jetzt darum „eine neue Normalität des Zusammenlebens mit der Krankheit zu finden, ohne große Risiken einzugehen“, so Díaz-Canel. Dabei steht eine größere Eigenverantwortung der Bürger im Mittelpunkt. Gewisse Grundregeln wie das Abstandhalten und der Mund-Nasenschutz müssten zur Selbstverständlichkeit werden, gleichzeitig will man die vereinfachten neuen Regeln konsequenter überprüfen und damit ihre langfristige Machbarkeit sicherstellen. Der Kampf gegen Covid-19 wurde auch auf Kuba vom Sprint zum Marathon. Weiterlesen

Díaz-Canel kündigt Währungsreform und Öffnung des Tourismus an

Mehr Eigenverantwortung gefordert: Kubas Präsident Miguel Díaz-Canel kündigte am Donnerstag weitreichende Änderungen bei der Corona-Politik des Landes an (Quelle: Cubadebate)

In einer Sondersendung zur Lage der Nation kündigte Kubas Präsident Miguel Díaz-Canel gestern eine Neuausrichtung der Corona-Strategie des Landes an. 13 der 16 Provinzen könnten schon bald wieder Touristen empfangen, am Montag treten hierzu die notwendigen Regelungen in Kraft. Ebenfalls nächste Woche sollen Details zur bevorstehenden Währungsreform bekannt gegeben werden, Personalschulungen in Behörden und Banken seien bereits in vollem Gange. Weiterlesen