22. Mai 2024

Kuba ersetzt Touristenkarte durch neues E-Visum

Die klassische Touristenkarte wird nach Plänen der kubanischen Regierung bald ausgedient haben. Wie die Parteizeitung „Granma“ berichtet, wird Kuba in den kommenden Wochen auf ein neues elektronisches Visum („Evisa“) umstellen. Dieses soll „Reiseveranstaltern und Endnutzern ermöglichen, ihre Anfragen von jedem mit dem Internet verbundenen Gerät aus einfach zu verwalten“.

Die bisher erforderliche Touristenkarte („Tarjeta del Turista“) , welche beim kubanischen Konsulat, Drittanbietern und teilweise bei den jeweiligen Fluglinien erworben werden kann, wird damit entfallen. Mit dem elektronischen System will Kuba die Beantragung der 90 Tage gültigen Touristenvisa einfacher und schneller machen. Durch den Wegfall von Papier soll das Verfahren zudem umweltfreundlicher sein, Voraussetzung ist lediglich eine eMail-Adresse. Über Preise und Bezahlmodi ist bisher noch nichts bekannt, die Touristenkarte kostet bisher 25 Euro.

Mit der Umstellung auf ein digitales Touristenvisum folgt Kuba dem Beispiel anderer Länder, die inzwischen auf elektronische Visa umgestellt haben. Wie die „Granma“ ankündigt, soll die Einführung des E-Visas vom 6. Mai bis zum 30. Juni dauern. Weitere Details sind bisher noch nicht bekannt.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert