Zuckerernte leicht verbessert

Azucar

Zuckerernte in Kuba (Quelle: Granma)

Obwohl Bereits Mitte Mai die diesjährige kubanische Zuckerernte für beendet erklärt wurde, ließ die staatliche Zuckerholding Azcuba einige Mühlen bis Juni weiterlaufen, um die magere Produktionssteigerung im Vergleich zur Vorjahressaison auszugleichen. Das zunächst angegebene vorläufige Ergebnis von 1,64 Millionen Tonnen (+2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) konnte bis dato auf ein Endergebnis von 1,67 Millionen Tonnen gesteigert werden (+4,2 Prozent). Dies gab heute die größte kubanische Tageszeitung Granma bekannt.

Insgesamt wurde der Produktionsplan für diese Saison zu 88 Prozent erfüllt, was noch immer nicht den Erwartungen der Planer entspricht. Insbesondere in der östlichen Provinz Holguín liefen noch bis vor wenigen Tagen die Mühlen, um alle Reserven auszunutzen. Aufgrund der starken Regenfälle war die Ernte in diesem Frühjahr nur eingeschränkt möglich, weshalb sich die diesjährige Saison ungewöhnlich lange bis in den Sommer hinzog. In den kommenden Jahren sollen ausländische Investitionen der kubanischen Zuckerindustrie bei der dringend notwendigen Modernisierung helfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s