Kuba meldet erste Corona-Fälle: Touristengruppe aus der Lombarbei

In der kubanischen Provinz Sancti Spíritus wurde die ersten drei Corona-Fälle des Landes entdeckt (Quelle: Granma)

Wie Kubas Gesundheitsministerium am Mittwochabend mitgeteilt hat, ist das Corona-Virus mittlerweile auch auf der Insel angekommen. Drei italienische Touristen einer Reisegruppe aus der Lombardei wurden gestern positiv auf den Covid-19 Erreger getestet. Sie befinden sich derzeit zur Isolierung im Institut für Tropenmedizin „Pedro Kourí“ (IPK) in Havanna.

Wie es in dem Pressestatement heißt waren die Infizierten Teil einer Gruppe aus vier italienischen Touristen, die am Montag ohne Symptome in Havanna ankam anschließend nach Trinidad weiterfuhr, wo sie am Folgetag in einer privaten Unterkunft nächtigten. Nachdem einer der Gruppe schwere Symptome zeigte alarmierte der Reiseleiter das internationale Krankenhaus in der Provinzhauptstadt Sancti Spíritus. Dort wurden entsprechende Tests durchgeführt, bei denen drei der vier Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden. Die Lombardei im Norden Italiens gilt als Hauptinfektionsgebiet des Landes.

Der Gesundheitszustand der infizierten Touristen ist offenbar stabil, es bestünde keine Lebensgefahr. Derzeit laufen die Ermittlungen zur Rekonstruktion ihrer Kontaktwege, um eine mögliche Verbreitung des Virus zu verhindern. Alle sieben Personen die direkten Kontakt zu den Infizierten hatten, darunter ein Taxifahrer, der Reiseleiter und fünf Hostelangestellte sind bisher symptomfrei, wie kubanische Medien berichten. Sie stehen im Provinzkrankenhaus „Faustino Pérez“ weiter unter epidemiologischer Überwachung, wie „Cubadebate“ berichtet.

Inzwischen wurde Covid-19 von der Weltgesundheitsorganisation zur Pandemie erklärt. Am Montag hat Kuba seine Krisenpläne zur Eindämmung des Virus aktualisiert. Landesweit stehen mehr als 3100 Isolationsbetten zur Verfügung, einige Großveranstaltungen wurden bereits abgesagt.  Die Bevölkerung wurde von den Behörden dazu aufgerufen, verstärkt Hygienemaßnahmen zu treffen. Kubas Familienärzte sind instruiert, besonders wachsam bei Atemwegserkrankungen zu sein. Dem Institut für Tropenmedizin IPK in Havanna, welches in den letzten Jahren Erfahrungen mit Dengue, Zika und Cholera gesammelt hat, soll die Behandlung der schwersten Fälle zukommen. 

Update (22 Uhr): 
Das kubanische Gesundheitsministerium (MINSAP) hat mittlerweile zwei Hotlines freigeschaltet, an die sich die Bevölkerung bei Fragen und Sorgen zum Corona-Virus melden kann. Diese kann man telefonisch unter 7 838 33 50 und 7 834 43 41 sowie per eMail an covid19@infomed.sld.cu erreichen.

8 Gedanken zu „Kuba meldet erste Corona-Fälle: Touristengruppe aus der Lombarbei

  1. Hallo Marcel, meine Ex-Frau aus Kuba hat mir gestern gesagt, Kuba verfüge über ein Medikament zur Bekämpfung des Corona-Virus auf Interferon-Basis. Das sei auch schon angewendet worden und werde jetzt in einer Art Gemeinschaftsproduktion in China hergestellt. Hierzulande spricht aber niemand darüber, in keiner Sendung habe ich etwas davon gehört. Was weisst du darüber und hat das etwas mit der Blockade zu tun, dass das hier nie erwähnt wird ??

  2. Wie ist die aktuelle Situation bei der Ankunft
    am Airport.
    Messung Temp. bei Jedem Tourist ?
    Kann man sich noch frei bewegen,
    Wenn man nachweislich nicht Infiziert ist.?
    Wie ist die Situation in d er Bevölkerung
    Veranstaltungen, Lokalitäten , soz. Verhalten/ Kontakte und so w. .?

    • Die Situation ist im Moment noch normal, keine Einschränkungen bis jetzt. Das wird sich aber schlagartig ändern, sobald sich die Anzahl der Infizierten erhöht. Entsprechende Pläne wurden bereits angekündigt, z.B. auch die mögliche Absage von Großveranstaltungen. Für die Bevölkerung sind dann wohl auch rigide Quarantänemaßnahmen zu erwarten. Für die Touristenhotels wird sicherlich das Gleiche gelten, wobei für die Mehrzahl der All-Inclusive-Gäste, welche in der Regel ihr Hotel ohnehin kaum oder garnicht verlassen, die Auswirkungen kaum spürbar sein werden. Bei Rundreisen wird man sehen müssen, ob diese ggf. abgesagt werden.
      Bei der Einreise wird bisher nur eine Selbstauskunft verlangt, es soll aber angeblich auch schon vereinzelt Temperaturmessungen gegeben haben.

      • Hallo andreas,
        Scheinbar bist du auf aktuellen Stand ?
        Ständig ?
        Ich habe bereits im dez. Für 25.4. bis 14.5
        Gebucht ( Hav. U. Cienfuegos ). Individual.
        Habe u. werde vorl. auch / noch nicht stornieren.
        Mal sehen , wie die Situation
        die nächsten 3/4Wochen ist.
        Vg
        Joe

  3. Pingback: Kuba unter Quarantäne | Cuba heute

  4. Pingback: Corona-Pandemie auf Kuba: Zahl der Infizierten steigt auf 80 | Cuba heute

  5. Pingback: 233 Corona-Fälle auf Kuba, USA blockieren Hilfslieferungen | Cuba heute

  6. Pingback: Díaz-Canel kündigt schnellere Umsetzung der Reformen an | Cuba heute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s