Die „Messe der Nationen“ in Havanna

IMG_7375

Der Vietnamesische Stand auf der „Feria de las naciones“ auf dem Gelände der Universität von Havanna (eigene Aufnahme)

Am heutigen Donnerstag fand auf dem Campus der Universität von Havanna die jüngste Ausgabe der »Feria de las naciones«, (dt. Messe der Nationen) statt. Zahlreiche ausländische Studierende stellten auf dem Unigelände die Kultur ihres Landes vor. Von Angola bis Palästina waren die unterschiedlichsten Länder vertreten. Neben lokalen Gerichten wurden dabei auch Musikeinlagen und Tänze zum besten gegeben.

Obwohl nur etwa 30 Syrer derzeit in Kuba studieren, gelang es den syrischen Studenten einen gut besuchten Stand aufzubauen – was sicher auch an der öffentlichen Shisha lag, die gerade bei den Kubanern großes Interesse hervorrief. Vietnam und Angola zogen mit lokalen Trachten und Musik die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich, während Ecuador mit hervorragendem Karten- und Infomaterial die Werbetrommel für den Tourismus rührte.
Gegenüber stellten sich die verschiedenen Fakultäten der Universität in einem Koch- und Backwettbewerb vor. Auch ein Atomium aus Teigbällchen war unter den zahlreichen kreativen Ideen der kubanischen Studenten.

Auffallend war, dass europäische Länder auf der Messe praktisch nicht vertreten waren. Kuba beherbergt derzeit etwa 18.000 ausländische Studierende, wobei die meisten aus afrikanischen, lateinamerikanischen und asiatischen Entwicklungsländern stammen für die Kuba kostenlose Studienplätze bereithält. Sie verbringen oft ihre gesamte Studienzeit in Kuba und erleben daher die jährliche Messe nicht zum ersten Mal, während die meisten europäischen und nordamerikanischen Studenten nur einige Monate im Land bleiben und naturgemäß deutlich schlechter vernetzt sind.

Die »Messe der Nationen« war für mich (und sicher auch für viele Kubaner) eine hervorragende Möglichkeit, den eigenen Horizont zu erweitern und mit Kommilitonen aus fast allen Kontinenten ins Gespräch zu kommen. Leider bin ich einer vergleichbaren Veranstaltung in Deutschland noch nicht begegnet, bei der sich Studenten aus den verschiedensten Ländern auf gleicher Ebene austauschen und die Kultur ihrer Länder mit selbst gestalteten Ständen vorstellen. Nachfolgend einige fotographische Impressionen, die einen Eindruck von der Messe geben sollen.

Advertisements

2 Gedanken zu „Die „Messe der Nationen“ in Havanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s