8. Dezember 2021

Impfung für Touristen? Details zur Öffnung im November

Am 15. November will Kuba wieder bereit für ausländische Besucher sein. Die Einreisebestimmungen werden bereits vorher gelockert, erste Fluggesellschaften und Touranbieter haben inzwischen die Rückkehr zur Wintersaison bestätigt. Wie Tourismus-Minister Juan Carlos García Granda auf einer Pressekonferenz am Dienstag bekannt gab, sollen ausländische Besucher auf Kuba darüber hinaus auch ein Impfangebot mit heimischen Vakzinen bekommen können. „Cuba heute“ stellt die Details zur Öffnung des Tourismus vor:

  • Ab dem 15. November können vollständig geimpfte ohne Coronatest einreisen und sich frei im Land bewegen. Die für Touristen bislang obligatorische Quarantäne entfällt bereits ab dem 7. November. Sämtliche im jeweiligen Herkunftsland zugelassenen Vakzine werden anerkannt. Ungeimpfte müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf. Für Kinder unter 12 Jahren ist weder Impfnachweis noch Test vorzuweisen. Alle ankommenden Besucher müssen eine Gesundheitserklärung mit sich führen.
  • Kubanische Staatsbürger müssen innerhalb von zwei Tagen bei den lokalen Gesundheitsbehörden vorstellig werden, für nicht-geimpfte erfolgt dann am 7. Tag ein Antigentest. Angesichts der Rückkehr in die „neue Normalität“ mahnte der Minister sämtliche Besucher zu „Eigenverantwortung und Rücksicht gegenüber unseren Familien“.
  • Im gesamten öffentlichen Raum gilt weiterhin Maskenpflicht. Personen, die bei der Ankunft Symptome haben welche auf Covid-19 hindeuten, werden einem PCR-Test unterzogen. Private Zimmervermieter stehen in der Verantwortung beim Auftreten entsprechender Symptome die lokalen Gesundheitsbehörden zu verständigen.
  • Am 25. Oktober werden zunächst die größten Ferienorte für den heimischen Tourismus öffnen: Varadero, Cayo Santamaria, Cayo Coco & Cayo Guillermo. Ab dem 15. November nehmen auch darüber hinaus sämtliche Hotels wieder Buchungen von kubanischen Urlaubern entgegen. Für die verbliebenen 45 Tage des Jahres rechnet das Ministerium mit 100.000 ausländischen Gästen. Bis Ende Juli verzeichnete die Insel 270.000 Besucher, so dass dieses Jahr von insgesamt rund einer halbe Millionen Touristen ausgegangen werden kann: so wenige wie zuletzt in den frühen 1990er Jahren. Für 2022 erwartet Kuba wieder rund zwei Millionen Besucher (2019: 4,2 Millionen).
  • Transport: Fernbusse, Züge und die Katamaranverbindung zur Insel der Jugend machen sich dieser Tage bereit, zwischen dem 25. Oktober und dem 1. November den Betrieb wieder hochzufahren. Sämtliche Restriktionen für den interprovinziellen Verkehr entfallen, was auch für private Dienstleister gilt. Der ÖPNV in Havanna wird sein Nachtlinienangebot („confronta“) wieder aufnehmen. Inlandsflüge werden aufgrund des schlechten technischen Zustands der Flotte jedoch auf absehbare Zeit nicht stattfinden.
  • Impfangebot für Touristen: Unter dem Motto „Strand, Karibik, Mojito und Impfstoff “ hatte Kuba bereits im Februar mit einem TV-Spot für die Kombination aus Strand und Covid-Impfung geworben. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, soll die Idee in Kürze Wirklichkeit werden. Mittlerweile sind genug Dosen für die heimische Bevölkerung produziert worden. „Wir arbeiten daran, die Impfung auch allen Besuchern anzubieten“, so Granda. Spätestens im Dezember sollen sich Touristen auf Kuba mit „Soberana 02“ und „Soberana Plus“ impfen lassen können.
  • Neuausrichtung der Branche: Neben dem Brot- und Butter-Geschäft „Sol y Playa“ will Kuba künftig verstärkt den Ökotourismus ausbauen und befindet sich dazu mit verschiedenen Tourismusunternehmen im Gespräch. Wie der Minister berichtet, wurde während des jüngsten Stillstands vor allem die dürftige Digitalinfrastruktur der Hotels verbessert: Die meisten Einzelzimmer und Strände verfügen jetzt über WiFi, alle Flughäfen bieten kostenlose Hotspots mit 30 Minuten Internetzugang. Darüber hinaus wurden 4000 neue Zimmer fertiggestellt. Kuba werde mit mehr Qualität in die neue Saison starten, versprach Granda.
  • Beschäftigte in Hotels, Flughäfen und beim Zoll sollen bis zum 15. November vollständig geimpft sein und alsbald eine Auffrischungsimpfung erhalten. Stand 19. Oktober sind rund 87 Prozent der KubanerInnen mindestens erstgeimpft und 60,7 Prozent vollständig immunisiert. Weitere Infos zu Pandemielage und Tourismusöffnung, siehe Corona-Update (21): Kuba fährt hoch.
Teilen:

6 Gedanken zu “Impfung für Touristen? Details zur Öffnung im November

  1. Das mit der Impfung für Touristen klingt sehr interessant. Aber wird der Impfstoff in Deutschland akzeptiert? Ich bezweifle es…
    Traurig das die Linkspartei sich nicht dafür einsetzt und stattdessen auf imperialistische Impfstoffe setzt, die nur die Hersteller reicht macht und quasi unwirksam sind. Den kubanischen, chinesischen und russischen Impfstoffen vertraue ich auf jeden Fall mehr.

    1. Die Linkspartei kann sich nicht dafür einsetzen, denn der Impfstoff wird nicht auf Grund von politischen Druckverhältnissen zugelassen, sondern auf Grund der Wirksamkeit, Unbedenklichkwit und die Erfüllung wissenschaftlicher Kriterien nach der Antragstellung bei den zuständigen Behörden, die übrigens völlig unabhängig voneinander arbeiten.

    2. ‚ … imperialistische Impfstoffe …‘
      Dass die Querdenker*innen darauf noch nicht gekommen sind. Da bleibt mir doch glatt die kapitalistische Spucke weg.

    3. Ganz genauso.
      Die kubanische Impfstoffe haben schon Vertraulichkeit und Wirkung bewiesen.
      Kuba hat lange Erfahrung auf dem Gebit.
      Das Impfunsprograma Kubas besteht aus 12 Impfungstoffe und davon 10 werden in Kuba produziert.
      Die Insel ist die Erste in Lateinamerika die Impfstoffen gegen Corona Entwickelt und das erste Land auf der Welt, die die Kinder unter Achzehn Jahren geimpft hat.

  2. Es geht nur um Geld.
    Das geilste ist das die Mehrheit der Menschen ernsthaft glaubt das sich die Politiker um die Gesundheit des Pöbels besorgt sind.
    Muhahaaaaaa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.