25. Februar 2024

CELAC-EU Gipfel geht in Brüssel zu Ende

Brüssel. Der dritte Gipfel der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (Celac) und der Europäischen Union (EU) ist nach zwei Tagen zu Ende gegangen. Aus Lateinamerika und der Karibik waren Staats- und Regierungschefs, Außenminister und hochrangige Beamte nach Brüssel gekommen, um mit der Spitze der EU neue Dynamik für die biregionalen Beziehungen zu vereinbaren.

Der kubanische Präsident Miguel Díaz-Canel drückte in seiner Rede die Überzeugung aus, „dass wir bessere Beziehungen aufbauen können und müssen: gerechter, ausgewogener, unterstützender und kooperativer, um das Leben unserer Völker zu verbessern“…

Weiterlesen auf: Amerika21

Zuvor war Díaz-Canel zu seinem ersten Staatsbesuch nach Portugal aufgebrochen, wo er mit Parlamentspräsident Augusto Santos Silva zusammentraf und mit dem „Stadtschlüssel von Lissabon“ gewürdigt wurde.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert