Corona-Update für Kuba (15): Ein Jahr Pandemie

Gestern vor genau einem Jahr wurde auf Kuba der erste Coronafall gemeldet. Seither erlebte das Land mehrere regionale und überregionale Lockdowns und durchläuft in Folge des weltweiten Tourismus-Einbruchs gerade die schwerste Wirtschaftskrise seit den 1990er Jahren. Auch wenn Kuba eine Überlastung des Gesundheitssystems erfolgreich vermeiden konnte und dank umfangreicher Prävention und schneller Eindämmungsmaßnahmen nur niedrige Todeszahlen vorzuweisen hat, stellt Corona das Land auf eine harte Probe. Nach dem erneuten Ausbruch im Dezember stagnieren die Infektionszahlen mittlerweile auf hohem Niveau, während die ökonomischen Folgen der Pandemie immer deutlicher zu Tage treten. Doch das Licht am Ende des Tunnels wird langsam heller: Mit „Soberana 02“ ist ein kubanischer Impfstoff jetzt in der letzten der drei Studienphasen angelangt und wird bereits mit Hochdruck produziert. Wenn alles gut läuft, könnte die Insel im Juli mit der Massenimpfung der Bevölkerung beginnen. Weiterlesen

Ministerrat diskutiert Wirtschaftsthemen

Logo des VIII. Parteitags der PCC (Quelle: Cubadebate)

Wenige Wochen vor dem nächsten Parteitag der regierenden Kommunistischen Partei (PCC) blickt Kubas Regierung erneut auf die Lage von Wirtschaft und Arbeitsmarkt. Mehr als 127.000 Personen haben sich inzwischen auf die Suche nach einer Beschäftigung begeben, 60 Prozent konnten vermittelt werden. „Wir stehen vor der großen Herausforderung, in allen Sektoren der Wirtschaft neue und qualitative Arbeitsplätze zu schaffen“, sagte Wirtschaftsminister Alejandro Gil auf der Tagung des Ministerrats. Weiterlesen

Kuba verabschiedet Tierschutzgesetz

Tierschutzaktivisten forderten auf Kuba schon länger eine entsprechende Gesetzgebung (Quelle: Flickr)

Havanna. In Kuba ist ein umfangreiches Dekret zum Tierschutz beschlossen worden. Damit habe man auf Bedenken und Forderungen reagiert, die in der landesweiten Debatte über die neue Verfassung vor drei Jahren geäußert und seither diskutiert wurden. Zu den Aufgaben des Gesetzes gehören unter anderem die Verhinderung der Einschleppung exotischer Krankheiten, die Stärkung des veterinären Überwachungssystems, die Regelung der Tierarztpraxis sowie die erstmalige Festlegung grundlegender Tierwohlstandards in Landwirtschaft, Unternehmen und Zivilrecht. Von Edgar Göll → Weiterlesen auf Amerika21

Vor Parteitag: Díaz-Canel stellt neues Regierungsmodell vor

Kubas Präsident Díaz-Canel (Mitte) dürfte im April zum neuen Generalsekretär der PCC gewählt werden (Quelle: Escambray)

In weniger als zwei Monaten wird Kubas regierende Kommunistische Partei (PCC) ihren VIII. Kongress abhalten. Am morgigen Donnerstag sollen die Delegierten des alle fünf Jahre stattfindenden Parteitags gewählt werden, der sich neben Wirtschaftsthemen diesmal vor allem der langfristigen Entwicklung des Staatsapparats widmen wird. Nach Ankündigung der ökonomischen Veränderungen wurden inzwischen Details zu einer geplanten Reform des Regierungssystems bekannt. Weiterlesen

EU-Botschafter in Kuba nach Brüssel einbestellt

Der Botschafter der Europäischen Union in Kuba, Alberto Navarro (Quelle: Cubadebate)

Brüssel/Havanna. Auf Betreiben einer Gruppe von 16 Abgeordneten konservativer Parteien im Europaparlament hat der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell den Botschafter der EU in Kuba, Alberto Navarro, nach Brüssel zurückgerufen. Die Politiker der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP), der liberalen Fraktionen Renew Europe sowie der Konservativen und Reformer fordern in einem offenen Brief dessen Entlassung. Von Edgar Göll
Weiterlesen auf Amerika21

RKI stuft Kuba als Risikogebiet ein

Ankommende Passagiere in Havanna (Quelle: CGTN)

Kuba wird seit heute durch das Robert Koch-Institut als Corona-Risikogebiet geführt. Das Auswärtige Amt rät entsprechend von „nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kuba“ ab. Die Einstufung erfolgte am Freitag zusammen mit einer Reihe anderer Länder und trat am heutigen Sonntag in Kraft. Weiterlesen

Jeder dritte Kubaner nutzt das mobile Internet

Der Zugang zum Internet hat sich in den letzten Jahren auf Kuba rasant verbreitert (Quelle: Escambray)

Kubas staatliche Telefongesellschaft ETECSA hat neue Daten zur Entwicklung des Internetzugangs auf der sozialistischen Insel veröffentlicht. Demnach nutzen inzwischen mehr als vier der 11 Millionen Kubaner regelmäßig die Mobildaten ihres Smartphones, ein Zuwachs von 38 Prozent gegenüber Dezember 2019. Die Gesamtzahl der Handynutzer stieg auf 6,7 Millionen an, was einem Anteil von 71 Prozent der Bevölkerung über 15 Jahren entspricht. Weiterlesen

Erste Zwischenbilanz zur Währungsreform

Eine der ersten messbaren Folgen der Währungsreform: Der Stromverbrauch in Havanna ist deutlich gesunken (Quelle: Escambray)

Mehr als einen Monat nach Beginn der Währungsreform haben Regierungsvertreter auf der sozialistischen Insel eine vorsichtig positive Zwischenbilanz des Prozesses gezogen. Mit der Abschaffung des konvertiblen Peso (CUC) kehrte Kuba am 1. Januar nach einem Vierteljahrhundert wieder zu einer einzigen Landeswährung zurück. Inzwischen seien bereits die Hälfte der 700 Millionen CUC aus der Zirkulation gezogen worden. Der Bevölkerung bleibt noch bis zum 1. Juli für den Umtausch. Weiterlesen

Geld nach Kuba senden – aber wie?

Seit kurzem keine Option mehr: Geld per Western Union nach Kuba senden (Quelle: Commons)

Im Zuge neuer US-Sanktionen ist es in den vergangenen Monaten immer schwieriger geworden, Geld an Freunde und Verwandte in Kuba zu überweisen. Aufgrund der zahlreichen Anfragen, die mich in letzter Zeit zu diesem Thema erreicht haben, will ich versuchen an dieser Stelle einen ständig aktualisierten Überblick zu geben (ähnlich dem Ratgeber: „Internet für Touristen auf Kuba“) und die undurchsichtige Gemengelage ein wenig zu ordnen. Was sind aktuell die besten Wege, um Geld nach Kuba zu senden? (Stand: 19. März 2021). Weiterlesen

Kuba gründet neue Aufsichtsbehörde für Gentechnik

Kubas Umweltministerium gab die Gründung einer neuen Aufsichtsbehörde für transgene Pflanzen in der Landwirtschaft bekannt (Quelle: Granma)

Kuba hat eine neue Aufsichtsbehörde für Gentechnik. Wie das kubanische Ministerium für Wissenschaft und Umwelt (CITMA) auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben hat, soll die neu geschaffene „Nationale Kommission für die Nutzung genetisch veränderter Organismen (OGM)“ deren Einsatz in der kubanischen Landwirtschaft regulieren. Weiterlesen