Havanna bekommt erstes LGBT-freundliches Hotel

Das erste queere Hotel in Havanna soll dieses Jahr eröffnen (Quelle: Gaviota)

In Kubas Hauptstadt wird ein LGBT-freundliches Hotel eröffnen. Wie die staatliche Tourismus-Gruppe Gaviota am 28. Juni, dem Tag des Schwulenaufstands von Stonewall, bekannt gab, wird sich das „Hotel Telégrafo“ am Rande der Altstadt künftig speziell an schwule, lesbische, bisexuelle und Trans-Touristen richten. Weiterlesen

Kuba veröffentlicht Parteitags-Dokumente

Der VIII. Parteitag der PCC ging am 19. April 2021 zu Ende (Quelle: Cubadebate)

Rund zwei Monate nach dem VIII. Kongress der Kommunistischen Partei (PCC) hat diese am 17. Juni die finalen Dokumente des Parteitags veröffentlicht. „Cuba heute“ wirft einen ersten Blick sowohl auf die Änderungen des erstmals 2017 beschlossenen sozialistischen Entwicklungsmodells („Conceptualización del modelo economico y social cubano de desarrollo socialista“) als auch auf die für den Zeitraum 2021-26 fortgeschriebenen Leitlinien zur Wirtschafts- und Sozialpolitik („Lineamientos“). Weiterlesen

184 zu 2 gegen US-Blockade

Mit 184 gegen 2 Stimmen und 3 Enthaltungen wurde die Resolution gegen die US-Blockade am 23. Juni in New York angenommen (Quelle: Prensa Latina)

Mit 184 zu 2 hat am Mittwoch eine überwältigende Mehrheit der UN-Generalversammlung die seit 1962 bestehende Blockade der Vereinigten Staaten gegen Kuba verurteilt. Nur die USA und Israel stimmten gegen die von Kuba seit 1992 jedes Jahr vorgebrachte Resolution zur Aufhebung der Wirtschaftssanktionen. Brasilien, Kolumbien und die Ukraine enthielten sich. Weiterlesen

Corona-Update Spezial: Kubas Impfstoffe hochwirksam

Kuba hat erste Daten zur Wirksamkeit seiner selbst entwickelten Impfstoffkandidaten bekannt gegeben: Mit 92,28 Prozent liegt das vom Zentrum für Gentechnik und Biotechnologie (CIGB) entwickelte Vakzin „Abdala“ vor „Soberana 02“, dessen Effektivität mit 62 Prozent beziffert wird. Der Notfallzulassung für die beiden ersten lateinamerikanischen Covid-Vakzine dürfte damit nichts mehr im Wege stehen. Weiterlesen

Die kleinen und mittleren Unternehmen kommen

Private und staatliche KMU sollen auch bei der Entwicklung der Industrie einen Beitrag leisten (Quelle: Prensa Latina)

Kubas Wirtschaftsminister hat gestern in einer Sondersendung den Rahmen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU, spanisch: PYMES) bekannt gegeben, deren Gründung als Teil der neuen Wirtschaftsstrategie ab diesem Spätsommer erlaubt werden wird. Die neue Rechtsform der „Sociedad de responsabilidad limitada“ (SLR) entspricht in etwa einer deutschen GmbH und beinhaltet wichtige Unterschiede zur bisher bekannten „Arbeit auf eigene Rechnung“. Weiterlesen

EU-Parlament verabschiedet „Anti-Kuba-Resolution“

Die Mehrheit der Abgeordneten stellte sich in einer Resolution hinter die Position Washingtons (Quelle: T. Reckmann)

Brüssel/Havanna. Vier Europaabgeordnete zweier rechtskonservativer Parteien aus Spanien haben eine Plenardebatte im Europäischen Parlament (EU) über deren eigene Resolution mit dem Titel „Die Politische Situation und die Menschenrechte in Kuba“ initiiert. Sie verwiesen darin ausschließlich auf die „Künstler und Intellektuellen“ im Stadtteil San Isidro von Havanna, die sich als Bewegung (MSI) bezeichnen und so auch in westlichen Medien bekannt gemacht worden sind. Von Edgar Göll → Weiterlesen auf Amerika21

Corona-Update für Kuba (18): Impfung nach Plan

Corona und (noch) kein Ende in Sicht: Während die Neuinfektionen in Havanna im letzten Monat leicht rückläufig waren, nahmen die Fälle in anderen Provinzen und mit ihnen die landesweiten Inzidenzwerte wieder zu. Die Zahl der Todesopfer hat auf Kuba erstmals vierstelliges Niveau erreicht. Ungewöhnlich scharf kritisierte Präsident Miguel Díaz-Canel zuletzt das Krisenmanagement seiner Regierung. Die Impfkampagne verläuft indes nach Zeitplan: Fast jeder Fünfte Kubaner hat inzwischen mindestens die Erstimpfung erhalten, mehr als drei Millionen Dosen wurden innerhalb weniger Wochen verabreicht. Noch fehlt allerdings die für diesen Monat angestrebte Notfallzulassung, nach der die Massenimpfung weiter an Fahrt aufnehmen soll. Weiterlesen

Kubas Banken stoppen die Annahme von US-Dollar

Noch bis zum 21. Juni akzeptieren Kubas Banken Einzahlungen mit Dollarscheinen (Quelle: Pixabay)

Wie Vertreter der kubanischen Zentralbank gestern in einer Sondersendung angekündigt haben, werden auf der Insel ab dem 21. Juni keine US-Dollar als Bargeld zur Einzahlung auf Konten mehr entgegengenommen. Der Bevölkerung bleiben noch 10 Tage, vorhandene Ersparnisse zur Bank zu bringen um diese für Einkäufe in Devisengeschäften nutzen zu können. Die Regierung begründete die Maßnahme mit den Auswirkungen der US-Finanzsanktionen, welche die Nutzung des Dollars immer schwieriger mache. Weiterlesen